Das Sakral-Chakra ist der Sitz unserer EmotionenEine ausgeprägte Kreativität sowie Schaffenskraft und eine starke Intuition stehen ebenso für dieses Chakra.

Ein offenes und ausgeglichenes Chakra ermöglicht es dir, Intimität und Liebe intensiv und frei zu erfahren. Es ermutigt dich, ehrlich und nicht wertend auf deine Wünsche einzugehen und dich deinem Leben so authentisch wie möglich hinzugeben. Es ist die treibende Kraft für die Lebensfreude durch die Sinne. Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist, „fühlst“ du die Welt um und in dir. Es ist daher ein wichtiges Chakra für unser Wohlbefinden.

Das Sakral-Chakra ist entscheidend für die Entwicklung von Flexibilität in unserem Leben. In Verbindung mit dem Wasserelement ist es gekennzeichnet durch Bewegung und Fluss in unseren Emotionen und Gedanken.

Ein Ungleichgewicht in der Energie im Sakral-Chakra haben ihre Ursache häufig in Traumata und sexuellem Missbrauch. Unerfüllte oder zurückgewiesene Liebe, aber auch intensiver Streß können dies auslösen. Wenn unsere Lebendigkeit und Lebensfreude, unsere Kreativität und Zartheit als Kind nicht auf Ressonanz gestoßen ist, sondern wir darin oft abgelehnt wurden oder “zu viel” waren, dann entstehen tiefsitzende Blockaden im Sakral-Chakra, die oft nur mit intensiver Traumaarbeit zu lösen sind.

Nachfolgend sind ein paar Stichworte zum Sakral-Chakra aufgeführt. Unter anderem auch die körperliche Zuordnung zu diesem Chakra. Das bedeutet, dass das Sakral-Chakra auf diese Körperbereiche Einfluss hat. Kann die Energie im Sakral-Chakra frei fließen, so sind diese Körperbereiche meist in einem guten Zustand. 

Das Sakral-Chakra

Ich fühle

    Steht für

    • Kreativität, Erschaffen, Tatendrang
    • Vitalität
    • Nervenkraft, Ruhe
    • Sexualität, Begehren
    • Wahrnehmung der eigenen körperlichen Bedürfnisse und Selbstfürsorge
    • Selbstbewusstsein
    • Distanz/Nähe
    • Dualität, Polarität
    • Partnerschaft und Teilen, verantwortungsvolle Beziehungen
    • Fließen, fließen lassen
    • Fühlen
    • Genießen können, Lebensfreude empfinden, lebenslustig sein, sonniges Gemüt
    • Geduld
    fließendes Wasser

    körperliche Zuordnung

    • Urogenital-Organe (Niere, ableitende Harnwege, Blase, Geschlechtsorgane)
    • Beckenraum
    • alles Flüssige wie Blut, Lymphe, Verdauungssäfte

    Endokrine Drüse

    • Keimdrüsen (Hoden und Eierstock):
      Diese produzieren u. a. die Keimzellen für die Fortpflanzung, aber auch die Sexualhormone: Androgene, Gestagene und Estrogene.

    mögliche Manifestation von Störungen im Energiefluss in Form von…

    • sämtliche Unterleibserkrankungen
    • Beschwerden im unteren Rücken oder Hüften
    • Probleme mit der Fortpflanzungsorganen (z. B. Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden)
    • Nieren- und Blasen-Leiden
    • Stressreaktionen und somit überstimulierte Nebennieren
    • körperliche Schmerzen
    • erstarrte Emotionen
    • unerfüllte Sehnsucht
    • Eifersucht (“ich bin nicht Teil von etwas”, “ich bin ausgeschlossen”)
    • keine Grenzen erkennen bzw. setzen
    • unverantwortliche Beziehungen
    • Mangel an Selbstwertgefühl, Selbstablehnung, von ständigen Zweifeln geplagt
    • gestörte Sexualität oder Frigidität
    • Schuldgefühle
    • Zwänge
    • Unentschlossenheit
    • Lethargie im Alltag, Lebensunlust bis hin zu Depressionen
    • Festhalten am Vergangenen
    • Materiell orientiert

    Zurück zur Chakren-Übersicht

    Kategorien: Wissenswertes

    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner