FAQ – Frequently asked Questions

Hier beantworte ich Dir häufig gestellte Fragen.

Nachdem Du Dich im Kursplan über die aktuell angebotenen Kurse informiert hast, wählst Du Dir einen Kurs aus. Buche ein Ticket für diesen Kurs bzw. für einen Termin dieses Kurses. Nach Buchungsabschluss erhältst Du eine Email mit den Zugangsdaten zum virtuellen Yogaraum (Zoom-Meeting).

Sobald der Kurs beginnt, gerne auch schon 10 Minuten früher, logge Dich in das Zoom-Meeting ein und nimm an der Stunde teil.

Ja. Zwar nicht kostenlos, aber zu einem erheblich reduzierten Preis.

Wenn Du die Yogastunde bzw. Meditationsstunde ausgewählt hast, an der Du gerne schnuppern möchtest, so wird Dir auch ein Ticket “Yoga-Schnupperstunde” bzw. “Meditation-Schnupperstunde” zur Auswahl angeboten. Dieses Ticket beinhaltet eine ca. 50%ige Vergünstigung gegenüber dem Einzelticket. 

Dieses Schnupperstunden-Ticket kann von jedem Teilnehmer nur einmalig verwendet werden über mein gesamtes Kursangebot hinweg.

Ja, Anfänger sowie Fortgeschrittene sind bei mir willkommen. Du benötigst keine Yoga- oder Meditations-Vorkenntnisse. Du musst auch nicht super sportlich sein. Du darfst einfach sein, wie Du bist – und jederzeit einsteigen.

Ich baue alle meine Stunden so auf, dass ein Yoga-Neuling alle Informationen bekommt, die sie für die jeweilige Kurs-Stunde benötigt. 

Auch biete ich verschiedene “Schwierigkeitsgrade” an, so dass Anfänger und Fortgeschrittene bzw. etwas weniger gut bewegliche und auch die eher flexiblen Menschen – beide ihre persönliche Herausforderung bekommen können.

Ja, eine vorherige (gerne spontan und kurzfristig) Anmeldung ist möglich.

Zu jedem Kurstermin benötigst Du ein Ticket.

Dies ist entweder ein Einzelticket, hier musst Du beim Kauf bereits den konkreten Teilnahme-Termin auswählen.

Oder Du buchst ein Kurs-Paket über mehrere Termine. Mit diesem Ticket meldest Du Dich automatisch für alle Termine dieses Kurses an.

Oder Du kaufst eine Mehrfachkarte. Beim Ticketkauf gibst Du den ersten Teilnahme-Termin an. Dieser wird direkt von der Mehrfachkarte abgebucht. Für jede weitere Teilnahme musst Du beim gewünschten Termin deine Mehrfachkarte “abstempeln”. Das geschieht wie ein Ticket zu buchen, nur dass Du nicht bezahlst, sondern Deine Mehrfachkarte einlöst.

Wenn Du Dir bereits ein Ticket für einen konkreten Termin gebucht hast, wirst Du per Email benachrichtigt, falls kurzfristig der Kurs wegen Krankheit ausfallen sollte und ausnahmsweise keine Ersatz-Yogalehrerin gestellt werden kann.

Du kannst Dich gerne für den Newsletter registrieren. Dann erhältst Du automatisch per Email Bescheid, sobald neue Kurse anstehen.

Hier geht es zur Newsletter-Registrierung.

Ja, ich zeichne jede Yogastunde und so manche Meditationsstunde auf. 

Aufgezeichnet wird nur die “Sprecheransicht” – d. h. die Teilnehmer an der Stunde sind in der Aufzeichnung NICHT zu sehen, nur die Yogalehrerin.

Es unterscheidet sich je nach Kurs, ob die Aufzeichnung der Stunde im Ticket inbegriffen ist oder nicht. Dies kannst Du der Kursbeschreibung entnehmen. 

  • Computer/Notebook/Tablet (Smartphone)
    mit stabiler Internet-Verbindung, Lautsprecher, Kamera und Mikrofon
  • Die kostenlose Zoom-Software: „Zoom-Client für Meetings“.
    Download über die Seite https://zoom.us/download (für PC oder Mac, IOS- oder Android-Geräte) oder alternativ auf den Zoom-Meeting-Einladungslink klicken, dann wirst du zur Installation der Zoom-Software aufgefordert.
    >> Stelle bitte vor Beginn der Yogastunde sicher, dass die Zoom-Software auf deinem Gerät funktionsfähig ist.
  • Einen Ort, an dem Du ungestört bist und an dem Du ausreichend Platz für dich, die Yoga-Matte und Raum für ausladende Übungen hast.
  • Stelle die Kamera so auf, dass ich als Yogalehrerin Dich gut auf Deiner Yoga-Matte sehen kann.
  • Stelle Deinen Bildschirm so auf, dass Du mich als Deine Yogalehrerin gut sehen kannst.
  • Bitte halte nach Möglichkeit während der Yogastunde Dein Mikrofon ausgeschaltet. Dies sorgt dafür, dass evtl. aufkommende Hintergrundgeräusche die anderen Teilnehmer nicht stören. Wenn Du während der Yogastunde eine konkrete Frage hast, darfst Du selbstverständlich hierzu Dein Mikrofon einschalten und sprechen. 
    Für den Austausch unter den Teilnehmern und auch mit der Yogalehrerin ist vor und nach der Yogastunde Gelegenheit. 

Da beim Yin Yoga die meisten Positionen ohne Muskel-Anspannung gehalten werden, ist es sinnvoll und hilfreich, mit Hilfsmitteln zu arbeiten. Sie stützen den Körper ab, so dass er tatsächlich passiv sein kann.

  • Sitzkissen/Meditationskissen
    (ein festeres Sitzkissen, dass es Dir ermöglicht, einfach mit aufrechtem Rücken zu sitzen)
  • Decke
    (eine leichte Sofa-Decke. Sie dient zum Zudecken bei der Entspannung oder gefaltet bzw. gerollt als Polsterung bei manchen Übungen)
  • Yoga-Gurt
    (alternativ einen Gürtel oder einen stabilen nicht dehnbaren Schal/Handtuch. Er dient oftmals als Verlängerung der Arme.)
  • Yoga-Block
    (alternativ ein Stapel dicker Bücher oder ein sehr hohes festes Meditationskissen)
  • Yoga-Bolster 
    (alternativ ein großes festes Kissen oder Polster, eine feste Decke zusammen gerollt, ein Stapel dicker Bücher, …)

Yoga Hilfsmittel

Wenn Du nicht über „professionelles Yoga Equipment“ verfügst, ist das nicht schlimm. Sicherlich findest Du in Deinem Umfeld Gegenstände, die Dir ebenso gut dienlich sein können. Sei kreativ! 😉

Wir meditieren üblicherweise im Sitzen. Daher empfehle ich Dir, schon vor der Meditationsstunde in Dich zu gehen und zu prüfen, ob du lieber auf einem Stuhl sitzen möchtest oder mit einem Meditationskissen auf dem Boden.

Beide Varianten sind absolut ok. Wichtig ist nur, dass Du möglichst mit Leichtigkeit mit geradem aufrechten Rücken für längere Zeit sitzen kannst. 

Falls Du damit Probleme haben solltest, dann spreche mich gerne darauf an. Vielleicht habe ich noch den einen oder anderen Tipp für Dich.

Bitte esse 1-2 Stunden vor der Yogastunde nichts Schweres.

Sei gerne schon 10 bis 15 Min vor Beginn der Yogastunde im (virtuellen) Yoga-Raum. So hast Du Gelegenheit, Dich in Ruhe einzurichten (Technik sowie Deinen Platz) und auch mental anzukommen.

Im Anschluss an die Yogastunde lade ich Dich herzlich ein, zusammen mit den anderen Teilnehmern die Stunde bei einer Tasse Tee und einem Schwätzchen ausklingen zu lassen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner