Du möchtest nicht mehr von Deinem Zyklus in die Knie gezwungen werden?

Du möchtest nicht mehr von Deinem Zyklus in die Knie gezwungen werden?
Du hast keine Lust mehr auf Stimmungsschwankungen, Schmerzen, Erschöpfung?

Dein Menstruationszyklus ist Hormon-gesteuert. Und eben diese Hormone beeinflussen Dein ganzes Sein. Sie sorgen dafür, dass Du zeitweise voller Energie bist und zu einer anderen Zeit eher Ruhe brauchst und auch nicht so leistungsstark bist.

  • Im 1. Schritt akzeptiere diese Tatsache.
  • Im 2. Schritt finde heraus, was Dir in welcher Phase Deines Zyklus’ gut tut.

Wenn Du weißt, wann welche Phase ist und wie es Dir in welcher Phase geht, dann sind Deine Erwartungen an Dich selbst wesentlich angemessener. Dann versuchst Du vielleicht nicht mehr Höchstleistung zu bringen, wenn Du eigentlich Rückzug und Ruhe benötigst.

Achtsames Yoga und/oder Meditation kann Dir dabei helfen. Du lernst wieder, in Dich hineinzuspüren, Dich wahrzunehmen und letztlich auch, Dich zu akzeptieren, wie Du bist.

Wie ist das bei Dir?
Kennst Du Deinen Zyklus?
Weißt Du, in welcher Phase Dir was genau gut tut bzw. was Du besser sein lassen solltest?

Informiere Dich über das Meditationsangebot.

Informiere Dich über Kundalini Yoga.

Informiere Dich über Yin Yoga.

Entdecke, wann Meditation, Kundalini Yoga und Yin Yoga unterrichtet wird: zum Kursplan

zurück zu Yoga bei Endometriose

Kategorien: Endometriose

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner